Neues

2008
12. Dezember

awt Rechtsanwälte: Reiseveranstalter dürfen Preise flexibel gestalten

Das Bundesjustizministerium änderte die für Prospektangaben zuständige Informationspflichten-Verordnung des BGB. Bindend war bisher der in Reisekatalogen enthaltene Preis. Die Folge: Reisen konnten zwar billiger als „Last Minute“-Angebot angeboten werden, aber nicht teurer als im Katalog. Nach einer Initiative des Deutschen Reise Verbandes (DRV) hat das Bundesjustizministerium aktuell eine Änderung der... mehr

nach oben