Neues

2014
30. Januar

awt Rechtsanwälte: Neues Verbraucherrecht ab Juni 2014

Der deutsche Gesetzgeber hat die EU-Richtlinie über Rechte der Verbraucher (Verbraucherrichtlinie) in nationales Recht umgesetzt. Am 13.06.2014 treten insofern neue Bestimmungen auch im Onlinehandel in Kraft. Onlinehändler haben sich auf einige Gesetzesänderungen, insbesondere beim Widerrufsrecht, einzustellen. Wichtig sind nach Auffassung von awt Rechtsanwälte insbesondere folgende Regelungen: Es gilt europaweit ein... mehr

2013
9. September

awt Rechtsanwälte über mögliche Folgen einer versäumten Mitwirkungspflicht im Insolvenzverfahren

Als Mindestangabe bei der Beantragung eines Insolvenzverfahrens muss u. a. eine ladungsfähige Anschrift hinterlegt werden, erklärt awt Rechtsanwälte zum Hintergrund eines Falles vor dem BGH Falles. Sie dient als Voraussetzung für die Korrespondenz und Information zum Verfahrensverlauf und kann nicht durch eine Postfachadresse ersetzt werden. Konkret war ein Schuldner nach... mehr

8. August

awt Rechtsanwälte: Restschuldbefreiung ab 2014 schon nach drei Jahren möglich

Zum 1. Juni 2014 tritt die Zweite Insolvenzrechtsreform in Kraft. Sie verkürzt Restschuldbefreiungs- und Insolvenzverfahren von derzeit sechs auf drei Jahre und ermöglicht gescheiterten Existenzgründern und überschuldeten Privatpersonen einen rascheren finanziellen Neuanfang. In gleichem Maße profitieren auch die Gläubiger von der Verkürzung, so awt Rechtsanwälte. Denn gleichzeitig bringt die Reform... mehr

21. Februar

Rechtsanwalt Tobias Steiner von awt Rechtsanwälte informiert über Paragrafen-Schlupflöcher

Wer kennt sie nicht, die kleinen Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern, Institutionen, Firmen und Verbrauchern? In der Kabel Eins-Doku „Das §-Schlupfloch: Clever gespart“ informiert awt Rechtsanwälte – Rechtsanwalt Tobias Steiner über geläufige Irrtümer und analysiert gängige Streitfälle aus Anwaltssicht. Beleuchtet werden in der Reportage insgesamt 8 Beispielfälle. Der erste Teil mit... mehr

2011
21. März

awt Rechtsanwälte: Mietmangel wegen Atomkraftwerk?

München – März 2011. Aufgrund der derzeitigen Ereignisse in Japan und der drohenden atomaren Verseuchung durch austretende Radioaktivität aus dem Kernkraftwerk Fukushima I wächst auch in Deutschland die Angst – insbesondere bei Menschen, die in unmittelbarer Nähe von Atomkraftwerken leben. Es stellt sich für Mieter und Vermieter die durchaus berechtigte... mehr

2010
4. November

awt Rechtsanwälte: Neues Gesetz soll Abzocke im Internet erschweren

Mit einem neuen Gesetzesvorhaben will die Bundesregierung gegen Abzocke im Internet einschreiten. Der aktuelle Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums sieht eine Änderung des §312e BGB vor, die für mehr Transparenz und Rechtssicherheit sorgen soll. Die awt Rechtsanwälte informieren über das aktuelle Vorhaben gegen Abzocke. Die Bundesregierung hat einen neuen Referentenentwurf erarbeitet, der unseriöses... mehr

nach oben